Samstag, 16. Mai 2015

Lach- Therapie

...Lachtherapie ist eine heitere, ganzheitliche und körperorientierte Methode, die Atem-, Mental- und Yogaübungen verbindet. 
Sie ist unabhängig von Witz und Grund und wirkt belebend und stärkend auf Körper, Geist und Seele. Lach-Yoga wird 
auch als laute Sofortmeditation bezeichnet, die wie jede Form der Meditation ein Ausschalten des Intellekts bewirken soll, 
denn wer lacht, denkt nicht und wer denkt, lacht nicht. Beides zusammen können wir nicht. Lach-Yoga besteht aus einer
Kombination von Atem- und Streckübungen, pantomimischen Lachübungen, intensivem Blickkontakt und Klatschübungen. 
Lach-Yoga erfordert keinerlei Vorkenntnisse. Alle können jederzeit mit Lach-Yoga anfangen. Einzige Voraussetzungen ist 
die Bereitschaft zum gemeinsamen Lachen. 

Entwickelt wurde das Lach-Yoga 1995 vom indischen Arzt Madan Kataria aus Bombay (Mumbai).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen